Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kaiservogel wurde mehrfach gesichtet

Der Kaiservogel „Pajamamami Püthusch von Hulligen“ wurde nach seiner Entführung mehrfach in verschiedenen Stadtteilen von Haltern gesichtet. Die Café Gäste von Lippramsdorf staunten nicht schlecht als ein Kaiserlicher Vogel über dem „Alten Bahnhof“ kreiste. Wahrscheinlich flog er dann Richtung „Haltern West“ denn auch dort wunderte man sich über diesen erhabenen Vogel. Auch in „Hamm-Bossendorf“ an der kleinen Kapelle war er zugegen. Im Anschluss steuerte der große Adler dann auf die Schleuse von „Flaesheim“ zu wo man ihn dann aus den Augen verlor. Die Halteraner sind gespannt, ob er sich auch noch in den anderen Ortsteilen niederlässt. Man hofft auf den „Kaiservogel“. 

 

Erneut wurde „Er“ gesichtet.

Diesmal überflog der imposante Kaiservogel das Vereinsheim der „Schützengilde Haltern „ wo er dann nach einigen Runden seine Reise in Richtung „Lavesum“ fortsetzte. An der Kapelle am Ehrenkranz machte er eine kurze Rast. Von dort aus flatterte das große Federvieh Richtung Hullern. Man vermutet das Pajamamami Püthusch von Hulligen sich von dort aus über die Königliche Residenz in „Sythen Uphusen“ auf den Rückflug zu seinem Heimathorst in Sythen begab. Von dort an wurde er nicht mehr gesehen. Vermutlich wartet er dort auf die kommenden Festtage, an denen der zukünftige Kaiser in dann von der Stange zu Fall bringen wird.