Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Manche Dinge, die für uns selbstverständlich und normal sind,

mögen für andere befremdlich erscheinen.

 Für Neubürger sowie junge Vereinsmitglieder und alle anderen Wissbegierigen sollen die folgenden Informationen Hilfen sein, den Schützenverein Sythen zu unterstützen und somit Traditionen zu erhalten.


 

Mitglied werden

 

 

Hier ein paar kurze Informationen über uns:

 

Zurzeit haben wir einen Mitgliederbestand     von ca. 640 Personen.

Unsere 6 Kompanien bilden den großen Rückhalt des Schützenvereins.
Eine Mitgliedschaft im Schützenverein heißt aber nicht zwingend, dass man einer Kompanie angehören muss.

Innerhalb der Kompanien wird im Jahresverlauf einiges an Aktivitäten angeboten.

Arbeitseinsätze am Freibad, Aufstellen eines Weihnachtsbaumes im Kreisverkehr, Pflege der Anlagen rund um die alte Wassermühle, Wanderungen, Ausflüge, Radtouren, Planwagenfahrten, Schießabende auf dem Stand der Sportschützen und fröhliche Feste: Alles das was Freunde macht wird in den Kompanien ausgelebt.
Auf den Internetseiten der Kompanien kann man per Mail unverbindlich Kontakt aufnehmen, und sich auch über die vergangenen und anstehenden Aktivitäten informieren.
Die Mitgliedschaft in einer Kompanie kann weitere Kosten (teils als Jahresbeitrag) verursachen.
Jede Kompanie hat einen eigenen Vorstand. Neben Hauptmann und Spieß gibt es noch Kassierer und Schriftführer.
Uniform tragen nur Hauptmann und Spieß. Die Kleiderordnung der Kompanien ist teils unterschiedlich.
Den 6 Kompanien stehen der Oberst und sein Major vor, die Mitglieder im Gesamtvorstand sind.
Der Gesamtverein stellt mit dem 1. Vorsitzenden und mit den anderen Vorstandsmitgliedern den Vorstand des Vereins Schützenverein Sythen von 1845 e.V.' dar.


Wir freuen uns über jeden Bürger, der sich in unser dörfliches Leben einbindet und aktiv mitmacht.

Der Jahresbeitrag für die Mitgliedschaft im Schützenverein beträgt 24.- €.
Hier der Link zum Download des aktuellen Aufnahmeantrages.
Dieses Formular ist auszufüllen und bei einem Vertreter des Vereins abzugeben.
Oder einscannen und an 'info@schuetzenverein-sythen' senden.

Wimpelbaum

An einem Wimpelbaum hängen Wimpel.

Klar.

Die Frage ist: Was für Wimpel sind das denn?

Was mag da wohl drauf stehen?

Wieso sind das so viele?

Getragen wird der Wimpelbaum immer von der Königinkompanie.

 

 

Die Königin erhält einen Wimpel mit ihrem Namen und ihrer Amtszeit. Dieser wird am Ende der Amtszeit an die Fahne des Vereins gehängt, und nach einer Saison dann an den Wimpelbaum. Zu Ehren aller Königinnen wird dieser bei den Umzügen präsentiert. Die Wimpel sind außerhalb der Festtage im Hotel Restaurant Pfeiffer zu besichtigen.


 

König wird,

wer den Vogel abschießt. Ganz einfach.

 

Mancher Vogel ist wie aus Granit,

ein anderer ist schon mal recht früh gefallen.

Eins ist aber klar:

Liegt der Vogel unten,

dann haben wir einen neuen König.

Und das ist bis jetzt immer passiert.

 

Wer den 'Königsschuß' setzen will,

der muss einige Vorgaben erfüllen:

Was das alles ist: 

Das wird hier an dieser Stelle

nicht zusammengefasst aufgeschrieben.

Nämlich: Es steht alles in der Satzung.

 

Wer es wirklich 'vorhat', der sollte:

1.:  Die Satzung gelesen und verstanden haben, und

2.:  Den Vorstand(svorsitzenden) über seinen Plan im Voraus informieren.

Durst

 ...das ist eine beinahe virale Erscheinung, die besonders zu den Festtagen ein sehr ansteckendes Potential zu besitzen scheint. Unabhängige Untersuchungen in Bierologischen Instituten haben bisher keine Lösung erbracht. Dennoch werden wir auch in diesem Jahr unseren Mann stehen, und dem Phänomen Durst die Stirn bieten.

Bisher ist in Sythens Schützenfest Historie kein Fall von Verdursten bekannt, woraus wir auf eine unglaubliche Kameradschaft schließen. Denkt also im Ernstfall immer daran, passt auf eure Kameraden auf:

Wi Haollt Bineen!

Turnus Schützenfest

sowie Wahlen Vorstand und Offiziere

Laut Satzung finden in dem Jahr nach einem Schützenfestjahr während der Jahreshauptversammlung Wahlen statt.
Alle Positionen - vom ersten Vorsitzenden bis hin zum Beisitzer - werden neu besetzt. Oder auch nicht, wenn eine Verlängerung der Dienstzeit gewünscht ist, und durch die JHV bestätigt wird.
Gleiches geschieht auch innerhalb der Kompanien. Im selben Jahr.

Die Kompaniebeschlüsse werden vom Vorstand des Gesamtvereins und der JHV verifiziert. Diese Jahreshauptversammlung (nach einem Schützenfestjahr) bestimmt

 

 

auch den Zeitpunkt des nächsten Schützenfestes.
In Sythen hat sich ein dreijähriger Rythmus der Festtage bewährt.
Aber andere Einflüsse wie z.B Jubiläumsschützenfest oder Kaiserschießen können diesen Ablauf beeinflussen.
Auch das Jahr der Feierlichkeiten zur Schützenfestnachfeier -üblicherweise im dem einem Schützenfest folgenden Jahr - wird während dieser JHV durch den Vorstand und die JHV festgelegt und bestätigt.

Scheibenkönig und Kompaniepokal

 

Bei Sythener Schützenfesten gibt es neben dem 'normalen' Schützenkönigspaar auch einen                    Scheibenkönig mit Königin.

Der 'normale' Schützenkönig 'schießt ja den Vogel ab' - das ist weitläufig bekannt.
Aber wie und wann wird man Scheibenkönig?
Der Scheibenkönig ist kurz gesagt der beste Luftgewehrschütze auf der 10-Meter Bahn.
Das zu ermitteln bedarf es einiger Zeit und diverser sehr lustiger Sonntage auf der Schießanlage der Sportschützen aus Sythen.
Ja - richtig verstanden: In Sythen haben wir einen eigenen, sehr erfolgreichen Verein der Sportschützen.
Mit dem Schützenverein hat das erst mal nichts zu tun, dennoch gibt es für interessierte Schützen eine gute 'Schnittmenge'.
Die Vorkämpfe sowie Stechen und das finale Schießen finden alle auf dem Schießstand der Sportschützen am Freibad Sythen statt. Die Termine dazu sind im Internet zu finden. -> www.sportschuetzen-sythen.de

Wer es sich zutraut sollte also - ohne Voranmeldung zu besagten Zeiten dort eintreffen.

Schieß- und Standordnung für das
Scheibenkönigschießen 2019
des Schützenvereins Sythen e. V.

Die Stunden dort sind immer sehr unterhaltsam, und die Versorgungslage mit Getränken ist erstklassig.
Geschossen wird mit dem Luftgewehr aufliegend, stehend auf der 10 Meter Bahn.
Mit 5 Schüssen und 50 Punkten ist man schon im Finale am Schützenfestmontag Vormittag.
Der beste Schütze des Finales ist dann der neue Scheibenkönig.
Unter allen Teilnehmern mit 48, 49 und 50 Punkten werden eine Menge attraktiver Sachpreise vergeben.
Da jeder Schütze in einer Kompanie ist, gibt es eine 'Hitliste' mit den erzielten Punkten pro Kompanie.
Die Kompanie mit den meisten Punkten erhält den Kompaniepokal (und ein Fass Bier) als Anerkennung.
Die Wettkämpfe auf dem Schießstand sind immer eine spannende und sehr lustig Angelegenheit.
Der Einsatz der Sportschützen für den Schützenverein kann hier nicht genügend gewürdigt werden.

Reitoffiziere

Pferd und Reiter spielen zu den Festtagen zum Schützenfest in Sythen eine prägnante Rolle. Ohne das imposante Auftreten von Oberst und Major nebst Adjutanten zu Pferde ist unser Schützenfest undenkbar. Dabei wird viel Wert auf ein perfektes Bild gelegt.

 

Besonders zu erwähnen sind die Herolde. Denn früher, als die Welt noch schwarz-weiß war, da gab es in Sythen schon Herolde. Diese waren auf großen Pferden unterwegs und mit Hellebarden ausgestattet. Die Herolde haben die Bevölkerung über das anstehende Schützenfest informiert. Diese alte Tradition ist zur 1250 Jahr Feier im Jahr 2008 wieder aktiviert worden. Mit historischen Kostümen bekleidet, begleiten die neuen Herolde nun unsere Festtage. 

 

 

 

 

 

 

 

Schloss Sythen
Schloss Sythen ist ein Wasserschloss im Stadtteil Sythen von Haltern am See.
Die damalige Burg wurde erstmals im Jahre 758 unter König Pippin erwähnt.


Im Laufe der Zeit wohnten verschiedene Adelsfamilien auf der Anlage.
Von 1821 bis 1965 war Schloss Sythen im Besitz der Familie von Westerholt und Gysenberg.
Im Jahre 1946 wurde das Schloss an den Caritasverband Recklinghausen verpachtet, der hier ein Kindererholungsheim einrichtete, und 1970 an den Verband verkaufte.
Der Verband ließ das Herrenhaus 1971 abreißen und verkaufte die Anlage 1979 an Winfried Humberg,
der sie 1989 an die Stadt Haltern veräußerte.

Ursprünglich erhalten sind das Torhaus und die ehemalige Kapelle mit einem bemerkenswerten Kreuzgewölbe.
Heute ist die Anlage nach viel bürgerlichem Engagement Teil des öffentlichen Lebens.
(Quelle: Wikipedia)

Sehr zu empfehlen ist auch: www.schloss-sythen.net 

 

Das wirklich hübsch hergerichtete Gelände und die Gebäude sind während der Schützenfestzeit unsere Königsresidenz, und zu einem festen Bestandsteil der Festtage geworden.
Am Freitagabend um 20:00 Uhr treffen sich alle Kompanien, der Vorstand und die Freunde des Schützenvereins auf dem Schlossgelände.
Hier erfolgt die Schlüsselübergabe an den Schützenkönig, womit dieser nun eine stattliche Königsresidenz besitzt.
Am Sonntagvormittag ist dann ebenfalls ein wichtiger Termin auf dem Schlossgelände:
Alle Kompanien, Spielmannszug, Blaskapelle, Standarten, Wimpelbaum und der 1. Landknecht Fanfarenkorps aus Haltern am See marschieren um 10:15 ein. Der Vorbeimarsch des Königspaares mit Oberst und Major, Ansprachen, Ehrungen und Eintragungen in das 'Goldene Buch', sowie das Spielen der Nationalhymne mit Hissen der Fahnen sind ebenso Teil dieses imposanten und farbenfrohen Festaktes.

 


Ein schöneres Umfeld hierfür gibt es wohl kaum.

Eine Königsresidenz, die ihresgleichen sucht.

Schön ist auch, dass der Platz

(die große Wiese auf dem Schlossgelände)

hierfür vorhanden ist,

und uns zur Verfügung steht.

 

Und das das hoffentlich auch so bleibt.

 

Die Königskette

So sah die Königskette früher aus.

 

Ab dem Schützenfest 1954 wurde eine neue Kette getragen,die im Laufe der Jahre 'gewachsen' ist.

 

 

 

 

 

 

 

Die 'große' Kette

das Bild zeigt die offizielle Königskette in der kompletten Ausführung. Jeder König wird durch eine weitere 

Medaille verewigt.
So wurde die Königskette immer größer und schwerer.
Aus diesem Anlass wird die große Königskette heute nur bei ganz besonderen Anlässen getragen.
Für den 'normalen' Einsatz gibt es eine kleiner Variante.

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Die kleine Kette

so sieht sie aus, die 'rückenschonende Variante': Die Ausgehkette.

Zu erkennen ist auch das rote Revers der Uniformjacke.
Das ist ein Symbol, das nur der König während seiner Regentzeit präsentiert.

Spielmannszug „Blau Weiß“ Sythen

 Der Spielmannszug "Blau Weiß" Sythen und der Schützenverein Sythen gehören zusammen wie Sythen und die Borkenberge. Untrennbar eben. Ein Schützenfest ohne den Spielmannszug ist nicht denkbar. Ob die Parade am Thron und der Zapfenstreich am Ehrenmal oder die typische Marschmusik: Es geht nicht ohne.

Auch gehört der Spielmannszug Sythen zur seltenen Fraktion der Musikvereine mit einem sehr hohen Anteil an aktiven und auch jungen sowie jugendlichen Mitgliedern. Nachwuchsprobleme gibt es keine.

Lohnenswert ist es, hier mal rein zuschauen: http://www.spielmannszug-sythen.de

Fahnen

Unsere Fahnenoffiziere sind jedes Jahr zu allen Veranstaltungen in und um Sythen dabei. Ob Schützenfeste der befreundeten Vereine, Kirchliche Jahrestage, Jubilarien und auch Beerdigungen....

Es gehört zur Tradition, dass die Fahne des Schützenvereins Sythen von 1845 e.V. dabei ist.

Den Fahnenoffizieren gehört ein 'Riesen Respekt' für den geleisteten Einsatz. Mit Schneid, Ernst, Respekt und Standhaftigkeit stehen unsere Jungs immer ganz vorne dabei.

Keiner hebt die Beine so gerade und hoch wie die großen Fahnenträger aus Sythen. Die Fahne wird mit Stolz und Kraft im Sinne unserer Tradition getragen.

Ein ganz großes Dankeschön. Der Einsatz der Fahnenoffiziere ist enorm. Ein klasse Team, das sich um Nachwuchs keine Sorgen machen muss. Dennoch: Wer Spaß hat, der kann sich gerne bewerben.

 

Befreundete Schützenvereine in der Nachbarschaft

Hoffentlich habe ich keinen vergessen...

 

Schützenkordel schießen

Hier das Regelwerk dazu:

Schützenschnur

Vogeldiebe

Auch so eine 'Tradition' in Sythen:

Regelmäßig beim ersten Ausmarsch verschwindet der kurz zuvor getaufte Schützenvogel.

Merkwürdige Gestalten -wahrscheinlich verkleidete Kameraden, deren Frauen oder andere 'Freunde' des Schützenvereins stehlen den Holzvogel. Ob Blendgranaten und Feuerwerk oder andere Ablenkungsmanöver:

Es sind mal maskierte Musikanten, mal sagenhafte Märchenfiguren oder andere lustige Einfälle: 

Immer gelingt es, trotz Gegenwehr des ersten Vorsitzenden, den Vogel zu entwenden.

Und dann wird es spannend: Schafft es der Vogel, den Entführern passend zum Schützenfest zu entkommen?

Was wäre, wenn am Schützenfest Sonntag kein Vogel da ist?

Wer auch immer den Vogel dem Vorstand zurück bringt: Er wird dafür fürstlich belohnt.


.